Die Farbe aus dem All H.P. Lovecraft

H.P. Lovecrafts „Die Farbe aus dem All” (The Colour Out of Space, 1927, enthalten z.B. in The Best of H.P. Lovecraft und Namenlose Kulte) gilt unter den Fans des Meisters aus Providence als eine seiner stärksten Geschichten. Sicher auch deswegen, weil sie — für seine Zeit unüblich — das Fremde nicht menschenähnlich darzustellen versuchte, sondern ganz im Gegenteil danach trachtete, es so unverständlich wie möglich erscheinen zu lassen.

Hörspiel - Der Futurologische Kongress (Stanislaw Lem)

Die Farbe aus dem All

Die Farbe aus dem All (englischer Originaltitel: The Colour Out of Space) ist eine Kurzgeschichte des amerikanischen Schriftstellers H. P. Lovecraft, die im März 1927 geschrieben und im September desselben Jahres im Pulp-Magazin Amazing Stories veröffentlicht wurde. 1939 erschien sie im Sammelband The Outsider and Others, mit dem die Geschichte des Verlages Arkham House begann. Eine deutsche Übersetzung von Rudolf Hermstein wurde 1969 in die Erzählungssammlung Das Ding auf der Schwelle der Bibliothek des Hauses Usher aufgenommen und 1983 in der Phantastischen Bibliothek des Suhrkamp Verlages nachgedruckt. In seiner Erzählung verknüpfte Lovecraft Science-Fiction- mit Horrorelementen und schuf auf diese Weise ein Amalgam, das sein späteres Werk charakterisieren sollte.
Definition aus Wikipedia – Die Farbe aus dem All

H. P. Lovecraft

Howard Phillips Lovecraft (* 20. August 1890 in Providence, Rhode Island; † 15. März 1937 ebenda; meist nur H. P. Lovecraft) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als der bedeutendste Autor phantastischer Horrorliteratur des 20. Jahrhunderts und hat mit dem von ihm erfundenen Cthulhu-Mythos zahlreiche Nachfolger beeinflusst. Zu Lovecrafts Lebzeiten erschien nur die umfangreiche Erzählung Schatten über Innsmouth als Buch, während die anderen Texte in Pulp-Magazinen wie Weird Tales veröffentlicht wurden. Nach seinem Tod gaben August Derleth und Donald Wandrei mehrere Sammelbände im Verlag Arkham House heraus, die in vielen Taschenbüchern nachgedruckt wurden. Auf diese Weise entwickelte sich Lovecraft in den folgenden Jahren zu einer Kultfigur, die oft unkritisch und epigonal verehrt und nachgeahmt wurde. Zahlreiche Imitationen und Verfilmungen aus dem Fundus des Cthulhu-Mythos reichten an die Vorbilder in der Regel nicht heran. Neben der Hochachtung gab es von einigen Seiten auch schroffe Ablehnung, Häme und Spott. Im Laufe der Zeit beschäftigen sich Literaturkritiker und Essayisten mit Lovecraft, untersuchten Stil und Erzähltechnik, Psychologie, Mythologie und auch rassistische…
Definition aus Wikipedia – H. P. Lovecraft

Tags: / Kategorie: Audio